Liebe Kolleginnen und Kollegen der Koordinierungsstellen „Ganztag“ bei den Bünden,

mit der heutigen E-Mail möchten wir Euch über wichtige Erlassänderungen informieren.
Im Anhang findet Ihr zwei Dokumente, die auf die Erhöhung der Fördersätze des Landes für Ganztagsangebote hinweisen. Die Änderungen beziehen sich auf folgende Erlasse:

1. Zuwendungen für die Durchführung außerunterrichtlicher Angebote offener Ganztagsschulen im Primarbereich; RdErl. V. 12.02.2003 (BASS 11 – 02 Nr. 19)
2. Geld oder Stelle – Sekundarstufe I – Zuwendungen zur pädagogischen Übermittagsbetreuung/ Ganztagsangebote; RdErl. V. 31.07.2008 (BASS 11 – 02 Nr. 24).

Die angehängte Übersicht dient zur Unterstützung, damit die Änderungen schnell nachvollzogen werden können; die Änderungen sind hier in einer Tabelle dargestellt. In der rechten Spalte sind die Änderungen gelb unterlegt, so dass sie gut sichtbar werden.

Für die eiligen Leser/-innen hier eine Kurzübersicht über die Änderungen:

Erhöhung der Fördersätze
Erlass des Ministeriums des Ministeriums

Bereits zum 1. Februar 2017 in Kraft getreten ist eine Erhöhung der Betreuungspauschale für andere Betreuungsformen an OGS (z. B. Frühstücksangebote, Vor- und Übermittagsbetreuung, Silentien, Angebote nach 16 Uhr, ergänzende Ferienangebote sowie in Einzelfällen auch bei besonderen Förderangeboten vor 16 Uhr). Diese Regelung gilt bis zum 31.01.2020.

Die Fördersätze des Landes sowie die kommunalen Zuschüsse für die OGS werden jedes Jahr zum 1. August um 3 % erhöht.

 

 

...an den gebundenen Ganztagsschulen

Gebundene Ganztagsschulen erhalten vom Land einen 20-prozentigen Lehrerstellenzuschlag, erweiterte Ganztagshauptschulen und viele Ganztagsförderschulen (außer Förderschwerpunkt Lernen) einen 30-prozentigen. Die Schulen konnten bisher etwa ein Drittel der Lehrerstellen kapitalisieren, um die Ganztagsangebote außerschulischer Partner zu finanzieren. Ab dem 1.8.2017 können die Schulen bis zu 50 % der Stellen des Ganztagszuschlags kapitalisieren. Die Fördersätze steigen zum 1.8.2017 einmalig um 4 %.

...an den weiterführenden Schulen der Sek. I mit Nachmittagsunterricht, die (noch) nicht im Ganztag arbeiten

Die Mittel für die Pädagogische Übermittagsbetreuung bzw. in diesem Rahmen mögliche erweiterte Bildungsangebote werden jedes Jahr zum 1. August um jeweils 3 % erhöht.Die vollständigen und aktuellen Erlasstexte findet Ihr hier: www.bildungsportal.nrw.de, dort unter

Ø Themen
Ø Schulsystem
Ø Ganztag
Ø Primarbereich/ bzw. Sekundarstufe I
Ø Förderrichtlinien

Eure Tandempartner/-innen werden parallel über die Sportdezernenten/-in informiert.
Bei Rückfragen stehen wir Euch gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
im Auftrag
Julia Nicolaus
Referentin
Kinder- und Jugendsportentwicklung
Sportjugend NRW
Tel. 0203 7381-967
Fax 0203 7381-3809
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!