Finanzielle Förderungen
Robert Mathis kann sich aus gesundheitlichen Gründen in diesem Jahr nicht  um die diesjährige Feldmeisterschaft im Fussball kümmern.

Peter Blau vom FC Frohlinde wird für Robert einspringen. Wir werden uns um die Benachrichtigung der Vereine kümmern.
Die Auslosung soll am 25. Mai um 19 Uhr im Vereinsheim des FC Frohlinde stattfinden.
 
FC Frohlinde 1949 e.V.
Brandheide 175
44577 Castrop-Rauxel - Deutschland
 
Am 25. Mai um 19:00 Uhr findet nicht nur die Auslosung zur Stadtmeisterschaft statt, sondern soll auch festgelegt werden, wer Ausrichter sein wird und wann sie stattfindet.
Also grundsätzlich alles auf Anfang.

Vereine, die als Ausrichter auftreten wollen und bei Fragen, können sich im Vorfeld bei Peter Blau melden - Mobil ‭+49 173 8318457‬ oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FC Frohlinde 1949 e.V.
Brandheide 175
44577 Castrop-Rauxel - Deutschland

SportjugendlogoZwanzig Besucher hatten elf Vereine am vergangenen Montag (19.) zum ordentlichen Stadtjugendtag der Sportjugend im Stadtsportverband Castrop-Rauxel e.V. ins „BoGi´s“ Café entsandt, um vor allem einen neuen Ausschuss für 2018/ 2019 zu wählen.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Kathrin Lasser-Moryson begrüßte zu Beginn die Versammlung und bedankte sich auch im Namen von Bürgermeister Kravanja bei allen ehrenamtlich Tätigen im Jugendbereich der Castroper Sportvereine für ihre hervorragende Arbeit. Auch der Sportjugend, die zur Zeit 5.956 Jugendliche repräsentiert sprach sie ihren Dank für vielfältige Aktionen und die Zusammenarbeit mit den Vereinen aus.

Nach den Berichten über die Aktivitäten und die Kasse im Jahr 2017 und der einstimmigen Entlastung des Jugendvorstandes standen Neuwahlen auf der Tagesordnung.

  • Erneut zum Vorsitzenden wurde Ulli Müller (CTV) wiedergewählt, der nach nunmehr 28 Jahren an der Spitze des Verbandes in seine 15. Amtszeit geht.
  • Wiedergewählt wurde auch Carsten Cwick (BG Schwerin) als stellvertretender Vorsitzender.
  • Im Amt bestätigt wurden als Kassierer auch Florian Nachtwey, der vor zwei Jahren erstmals zur Sportjugend stieß, und als sein Stellvertreter Bernhard Steingass, der mittlerweile seit 18 Jahren für die Sportjugend tätig ist.
  • Aus Altersgründen stand Marco Lennemann nicht mehr für das Amt des Jugendsprechers zur Verfügung, wird aber als Beisitzer der Sportjugend erhalten bleiben.
  • Als neuen Jugendsprecher wählte die Versammlung einstimmig Nils Nölle (Arm. Ickern/ SG Castrop). Erstmals konnte zusätzlich mit Jana Weiland (CTV) seit vielen Jahren auch wieder eine Jugendsprecherin gewählt werden.
  • Neu als Beisitzer wurde Sebastian Swist (CTV) gewählt.
  • Bestätigt wurden als Beisitzer Michael Körber (FC Frohlinde), der sich seit vielen Jahren um die Hüpfburg der Sportjugend kümmert, und Heiko Tos (DLRG).
  • Erneut unbesetzt blieb das Amt der beiden Schriftführer.

Die Jahresplanung des neuen Ausschusses sieht im 46. Jahr der Sportjugend einige High Lights vor:

So startet nach zweijähriger Pause am 14./15. April zu siebten mal das 24-Stunden-Schwimmen der DLRG in Kooperation mit der Sportjugend.Am 1. Juli wird die Sportjugend wieder das Freibadfest mitgestalten.

Für die Ausrichtung der Feldstadtmeisterschaften im Juniorenfußball gibt es bereits Bewerber und erstmals bietet die Sportjugend wieder eine Ferienfreizeit an: vom 12. bis 19. August geht es bei einer Jungensportfreizeit (12 bis 15 Jahre) ins Summercamp Heino in den Niederlanden.

Ulrich Müller
Stadt Castrop-Rauxel
Bereich 51
Jugendzentrum Castrop
"BoGi´s" Café
Leonhardstr. 2
44575 Castrop-Rauxel

Tel.: (02305) 920 8598
(02305) 920 9473 (Café)
Fax: (02305) 920 8379
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In vier Kategorien zeichnete jetzt der Stadtjugendring Castrop-Rauxel ev. - der Zusammenschluss von z.Zt. 8 Jugendverbänden in Castrop-Rauxel, von denen die Sportjugend im Stadtsportverband Castrop-Rauxel e.V. der Größte ist - junge, ehrenamtlich engagierte Menschen aus, um ihr Wirken im Jahre 2017 zu würdigen.
Dabei stand bei der zweiten Auflage in diesem Jahr auch ein Sportler im Rampenlicht, der sich als verdienter Mitarbeit nicht nur über die Nominierung, sondern auch über die Wahl freuen durfte, verbunden mit einem Scheck über 150 Euro für die weitere Arbeit mit Kinder und Jugendlichen.
Oliver Kalweit von der Kanuabteilung des Castroper Turnverein 1874 e.V. hatte in nur zwei Jahren der Kanuabteilung wieder neues Leben eingehaucht und Kindern & Jugendlichen wieder Spaß und Freude am Kanusport vermitteln können.

„Ich selbst hatte eine tolle Kindheit im CTV“, verriet er. „Jetzt möchte ich diese Erfahrung an den Nachwuchs weitergeben“, sagte er.
Zur Wahl vorgeschlagen hatte ihn die Sportjugend, da sie es besonders bemerkenswert fand, dass auch über den eigentlichen Sport hinaus ein fantastisches Freizeitangebot entstanden ist, dass die Teilnehmer auch bei gemeinsamen Zeltwochenenden, Ausflügen und Lagerfeuern, aber auch bei Parties zu Halloween oder anderen Anlässen, und sogar bei gemeinsamen Mal- und Bastelkursen zusammenbringt.
Mittlerweile kann Oliver auf eine große Helferschar zurückgreifen und somit auch Angebote im Kanupolo, Kanurennsport oder -Wandersport vorhalten.
Für all diese Aktivitäten wurde das Kanu-Team nochmals mit einer Urkunde für das „Projekt des Jahres 2017“ ausgezeichnet.

Homepage-Sicherheit